Zum einloggen bitte hier Deine Zugangsdaten eingeben:

Willkommen!

   

2013 Hochwassereinsatz Elbe_40Die 3. Gruppe der FFW Steinhorst unternahm mit ihren Partnern und Partnerinnen eine Radtour durch die umliegenden Ortschaften. Über Metzingen, Bargfeld, Marwede und Räderloh ging es wieder nach Steinhorst. 

Für unterwegs hatte sich das Organisationsteam Peter Grüneweg, Lothar Pfeiff, Heiner Röhling einige Überraschungen ausgedacht. Einen ungewollten, aber trotzdem angenehmen Zwischenstopp gab es in Bargfeld. Dort wurden sie von den Bargfeldern zu einem kleinen Umtrunk mit Imbiß angehalten, der Grund war die Feier des Aufstellens ihres Maibaums. 

Manch einer fragt sich: „Was so spät“ na ja, die Bargfelder haben eben eine eigene Auffassung über solch Rituale. Mit dem Spielmannszug Steinhorst unter Leitung von Maren Beck wurde gerade an diesem Tag gefeiert. 

Dann ging es weiter Richtung Marwede nach Räderloh. Dort wartete ein besonderes Highlight, die Truppe wurde von einem Volkspolizisten in Uniform zwecks Fahrrad- und Alkoholkontrolle gestoppt. Als alle zur Kontrolle angehalten hatten, war das Gejohle groß, denn sie erkannten in dem Vopo eines Kameraden. Der ließ sich aber nicht beirren, sondern erledigte seine Aufgabe akribisch. Die Räder wurden laut STVZO kontrolliert und es gab kaum Beanstandungen. 

Auch führte er eine Alkoholkontrolle bei einigen, die „Promille“ haben konnten, mit den früher eingesetzten Röhrchen durch. Die Werte lagen alle im unteren Bereich der Test- röhrchen, nur bei einer Person wurde im Grenzwert gemessen! Nachdem alle ihre STVZO-Plakette erhielten, die durchnummeriert waren, wurde aus einem Beutel eine Nummer ausgelost. 

Der oder die Jenige erhielt einen Gutschein für ein Essen bei Da Mario in Steinhorst. Dann ging es weiter zum Gasthaus Kirk in Räderloh zu einem kurzen Umtrunk. Die Fahrt endete dann in Steinhorst im Gasthof Heine (Paule) bei einem Grillabend an der Lachte.

Es wurde eine gelungene Veranstaltung mit Dank an das Organisationsteam. Einige ließen es sich nicht nehmen und blieben bis weit nach 24.00 Uhr. Der Grund war: „Paule“ hatte Geburtstag. Einen Glückwunsch nachträglich von der 3. Gruppe und vielen Dank für die tolle Bewirtung. 

Bericht und Foto Ludwig Spodymek

   
© ALLROUNDER
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok